Jubiläum 800 Jahre Ansbach

Kategorie: Aktuelles

Vorschläge und Ideen der ÖDP für Ansbach im Rahmen der FLZ-Aktion

  1. Ansbacher Jubiläumsweg. Eingerichtet werden soll ein markierter Jubiläums-Radweg mit ca 80 km. Konzipiert als Rundweg. Beispiel: Von AN an der Rezat entlang bis Oberdachstetten – Marktbergel – Bad Windsheim (Therme) – Obernzenn (See) – an der Zenn entlang bis Trautskirchen/Neuhof – Rügland (Schloss) – auf dem neuen Radweg zurück nach AN. Bei der Einweihung des Jubiläumswegs sollte das letzte Teilstück des Radwegs Rügland – AN von Egloffswinden bis zum Klinikum fertiggestellt sein und eröffnet werden.
  2. Bürgertreff in der Innenstadt. Offen und unabhängig soll ein niederschwelliges Begegnungsangebot geschaffen und von der Stadt begleitet werden. Spiele, Zeitschriften und Infomaterial sollen bereitstehen. Für Neuzugezogene und Ansbacher Bürger, die Ansprechpartner suchen oder einfach nur Abwechslung genießen wollen. Die Stadt muss darauf achten, dass dieses Angebot nicht einseitig von Gruppen dominiert wird.
  3. Jubiläumspark Trimm-Dich-Pfad oder Fitnesspark für Sport im Freien neu aktivieren.
  4. Ansbacher Genussmarkt (1- oder 2-mal im Jahr). Regionale Schmankerln und Spezialitäten, feine und einfache auch selbst zubereitete Sachen zum Genießen, auch aus anderen Regionen. Innen und im Freien. Aktivierung von Distlersaal und Distlergarten.
  5. Garten der Kulturen Es gibt ihn beispielsweise in Fürth in den Rednitzauen. In AN könnte dieser im Rahmen der Umgestaltung der Rezataue bei den HW-Schutz-Maßnahmen angelegt werden.
  6. Lastenrad – Zustellung in der Innenstadt Die Firma Hermes mit ihrem riesigen Logistikzentrum in Elpersdorf beim Wort nehmen. Hermes kann sich auch durchaus mal für unsere Innenstadt einsetzen. Zitat (auszugsweise) der Fa. Hermes: Eine große Herausforderung für die Zustellung bleibt die Letzte Meile – vor allem in der Stadt. Langsam aber sicher verändern sich die Zustellwege, werden nachhaltiger und verlagern sich zunehmend auf E-Fahrzeuge und Pedalkraft. Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML hat Ende 2019 in einer Studie festgestellt: „Mikro-Depots haben das Potenzial, zu weniger Lkw-Verkehr und einer reduzierten Emissionsbelastung in Innenstädten beizutragen“. Auch Hermes hat diesen Weg bereits eingeschlagen und kann mit einem nachhaltigen Mikro-Depot für Lastenfahrräder in Berlin drei von fünf klassische Lieferwagen einsparen. Das Konzept wurde auch in Leipzig realisiert und von Hermes finanziert.
  7. Stadtfest entkommerzialisieren. Die überproportionale Ausrichtung auf Essen und Trinken sowie auf Kommerz soll wieder zurückgefahren werden. Das steigert die Attraktivität.
  8. Weitere Nutzung des leer stehenden Gesundheitsamts. Kauf des ehemaligen Gesundheitsamts am Kronachersbuck und Ausbau barrierefreier Wohnungen nach dem Ansbacher Wohnbaumodell.
  9. Pflanzaktion 800 Bäume für Ansbach 800 Jahre – 800 Bäume
  10. Vernetzung von Grünflächen Bäume (Wald) als Oasen in der Stadt, mehr innenstadtnahes Grün, Parks. Flussauen, grüne Lungen
  11. Barrierefreier, multifunktionaler Sitzungssaal mit Zuschauerrängen möglicherweise im Zuge des neuen Verwaltungsgerichthofs auf der Hofwiese. Eine gemeinsame Nutzung mit dem Freistaat Bayern.
  12. Historischer Pavillon an der Promenade Nutzung als Treffpunkt und weitere Aktionen
  13. Weitere öffentliche Spielfelder wie Schachspielfeld oder Boule in der Stadt ( z.B. Promenade, Schlossplatz)
  14. Fahrradparkhaus am Bahnhof Hohe Zuschüsse von Land und Bund (Förderprojekt Stadt und Land)
  15. Fahrradinfrastruktur fördern Absperrbare Boxen für Fahrradfahrer ähnlich Schließfächer in der Innenstadt. Mehr überdachte Fahrradständer entlang der Radrouten in der Stadt
  16. Weitere Ertüchtigungs- und Sportgeräte für jung und alt im Stadtgraben oder beim Spielplatz am Mühlbach
  17. Erfahrungsfeld der Sinne/Sinnesparcours Falls möglich, im Bürgerpark/Rezat/Mühlbach
  18. Mobilitätskonzept: autofreies Quartier ohne Stellplatzablöse
  19. Spiel ohne Grenzen Historisches Vorbild wiederbeleben. Fördert Städtefreundschaft und Zusammenhalt in der Stadt.
  20. Die nächsten 20 Ideen könnten von Dir stammen! Wir sammeln weiter.
Menü