Lastenräder

An
Herrn Oberbürgermeister
Thomas Deffner
Stadt Ansbach
:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

Die ÖDP-Fraktion stellt zum nächst möglichen Termin des zuständigen Ausschusses den folgenden Antrag zur Behandlung und Abstimmung.

Die Stadt Ansbach beteiligt sich am Modellprojekt „Lastenrad mieten, Kommunen entlasten – Aufbau eines Lastenrad-Mietsystems in Kommunen“. Hierzu nutzt die Stadt Ansbach das derzeit bestehende Angebot des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr und bewirbt sich mit einem entsprechenden Antrag. Die Bewerbungsfrist endet am 01. Juli 2020.

Zur Begründung zitieren wir einige Punkte aus dem Projektaufruf wie folgt:

Lastenfahrräder können den motorisierten Individualverkehr bei vielen täglichen Erledigungen ersetzen – sei es dem Abholen der Kinder, dem Transportieren von sperrigem Gepäck oder einem Großeinkauf. Sie sind jedoch relativ kostspielig in der Anschaffung und benötigen geeignete Abstellflächen, weshalb viele Haushalte und Einzelpersonen noch von einer Anschaffung absehen. Ein kommunales Leihsystem stellt eine Alternative dar, die durch die Trägerschaft der Kommune auf breite Akzeptanz stoßen kann.

Ziel ist, ein nachhaltiges kommunales Lastenbeförderungssystem zu erproben, auszuwerten und auf Übertragbarkeit auf andere Kommunen zu prüfen. Die Modellkommunen werden mit bis zu 80% der förderfähigen Kosten bei der Anschaffung von Lastenrädern und den begleitenden Investitionen gefördert. In der aktuellen Situation einer Pandemie gewinnen die Vorteile von alternativen Mobilitäts- und Transportlösungen an Bedeutung. Städte und Gemeinden in Bayern sollen unterstützt werden, ein zusätzliches Mobilitätsangebot für Ihre Bürgerinnen und Bürger aufzubauen und die Vorteile von Lastenrädern für alle nutzbar zu machen. Bayernweit können sieben Städte, Märkte und Gemeinden in dem Modellprojekt bei dem Aufbau eines Mietsystems für Lastenräder unterstützt und gefördert werden.

Mit freundlichen Grüßen

Werner Forstmeier im Namen der ÖDP-Fraktion

Menü